Sie müssen sich anmelden um eine Bewertung schreiben zu können.
25,90*

Lieferzeit: 2-3 Tage**

Versandkostenfrei in Deutschland
» Mehr Informationen zu den Versandkosten

SHARE

Golf von Neapel und Kampanien DuMont Kunst-Reiseführer

DuMont Kunst-Reiseführer

Lieferbar: Lieferzeit: 2-3 Tage**
Format: PRINT
Autor(en): Christoph Höcker
ISBN: 9783770139903
Verlag: DuMont
Veröffentlicht: 12/2011
Seitenzahl: 360
Maße (B*L): 15.2 cm x 20.5 cm
Wie unter einem Brennglas bündelt sich am Golf von Neapel und in Kampanien die Geschichte des Abendlandes. Griechen und Römer, Etrusker, Osker und Sanniten, Franken, Staufer und Bourbonen - alle haben sie hier Spuren hinterlassen: Ruinen antiker Siedlungen und Tempel, mittelalterliche Kastelle, romanische, gotische und barocke Kathedralen, Schlösser und Villen. Schließlich wird das Land um den Golf von Neapel seit Jahrhunderten bereist: Italiensehnsucht und Antikenbegeisterung sind selbst schon teil der Geschichte geworden. Nach einer Einführung in Kunst und Geschichte sowie einer Annäherung an das moderne Kampanien führt der Autor Christoph Höcker den Leser in sieben Kapiteln zu den Reisezielen der Region. Den Anfang muss das fassettenreiche Neapel machen. Der Autor zeichnet ein authentisches Bild dieser Metropole in Gegenwart und den Zeiten historischer Größe mit ihren reichen Kunstschätzen. Von den geologisch wie archäologisch hochinteressanten Phlegäischen Feldern führt die Reise zu den von der Asche des Vesuvs befreiten Villen und UNSECO-Welterbestätten Pompeji und Herkulaneum. Nicht nur aufgrund ihrer landschaftlichen Reize bilden dann die Halbinsel von Sorrent und die Costiera Amalfitana (ebenfalls Welterbe) sowie die Golfinseln Ischia, Procida und Capri Höhepunkte einer jeden Kampanienreise. Ausflüge führen dann zuerst in den Süden der Region zu den bedeutenden Ausgrabungsstätten der griechischen Siedlungen Paestum oder Elea und schließlich in das nördliche Hinterland des Golfes. Das hervorragende Bildmaterial, detaillierte Stadtpläne, Grundrisse und Lagepläne der Ausgrabungsstätten ergänzen die Beschreibung der Sehenswürdigkeiten und helfen bei der Orientierung vor Ort. Aber auch die kulinarischen Genüsse und die Freude an stilvollen Unterkünften kommen in diesem Reiseführer nicht zu kurz. Jeweils am Ende eines Reiseroutenkapitels legt der Autor dem Leser seine persönlichen Empfehlungen ans Herz: Hotels und Restaurants mit Charme, in denen der Gast mit persönlichem Service und landestypischen Spezialitäten verwöhnt wird.

Kultur - Geschichte: Kampanien heute, Geschichte, Kunst und Kultur in Schlaglichtern, Galerie bedeutender Persönlichkeiten. Reiserouten: Neapel, Phlegräische Felder, Pompeji, Herkulaneum, Villen am Fuß des Vesuvs, Halbinsel Sorrentina mit Costiera Amalfitana und Salerno, Die Inseln Ischia, Procida und Capri, Paestum, Velia und der Cilento, Hinterland des Golfes: Capua, Caserta, Avellino, Irpinia, Benevent. Reiseinformationen von A bis Z. Zahlreiche Karten, Grundrisse und Pläne.

- Man sieht nur, was man weiß: Reich illustrierte Standardwerke, die das kulturelle Erbe einer Region oder Stadt im Zusammenhang erschließen - Solide, zuverlässige Informationen zu Geschichte und Kultur, Architektur und Kunst sowie ausführliche Erklärung von Weltreligionen - Umfassende Würdigung des Denkmälerbestands einer Region oder Stadt bis hin zu den Bauikonen der Moderne - Ranking bei allen Orten und Sehenswürdigkeiten durch Sterne - Beschreibung von Rundgängen durch große Museen - Zahlreiche detaillierte Übersichtskarten, Citypläne, Lagepläne und Grundrisse - Praktische Tipps zur Reisevorbereitung und Durchführung der Reise - Die Autoren sind landeskundige Fachleute: Sinologen, Orientalisten, Altamerikanisten, Archäologen, Historiker, Kunsthistoriker, Studienreiseleiter, Mitarbeiter von Museen und Kulturinstituten

Christoph Höcker, in Kiel geboren, studierte Klasssische Archäologie, Alte Geschichte und Vor- und Frühgeschichte in Hamburg. Seit 2001 ist er Dozent für antike Architekturgeschichte an der ETH Zürich. Im DuMont- Reiseverlag erschien von ihm außerdem in Zusammenarbeit mit Lambert Schneider der Kunst-Reiseführer "Griechisches Festland".

nach oben